Uske, Bernhard (Dr. phil.)

Theorie der Bildkommunikation

Lebenslauf:

Bernhard Uske, Jahrgang 1952, Studium der Germanistik, Soziologie, Philosophie und Musikwissenschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Staatsexamen I für das Lehramt an Gymnasien 1978, Promotion zum Dr. phil 1982 mit einer Arbeit über Wolfgang Koeppen („Geschichtsbild und ästhetisches Verhalten“, Frankfurt, Bern 1984). Langjährige freiberufliche Tätigkeit im Bereich von Print- und elektronischen Medien.

Lehre:

seit 2009

Akademischer Oberrat in eigenständiger Führung des Lehrgebiets Theorie der Bildkommunikation im Studiengang Kommunikationsdesign der Folkwang UdK Essen

seit 2004

Professurvertretung an der Bergischen Universität Wuppertal (Lehrstuhl Ästhetik / Kulturvermittlung)

seit 2002

Lehrbeauftragter am Lehrstuhl Kunst- und Designgeschichte der Bergischen Universität Wuppertal

Schwerpunkte:

Anthropologie, Kultur- und Designtheorie, Soziologie

Berufspraxis:

seit 1984

fortdauernde freiberufliche publizistische und journalistische Tätigkeit im Bereich Musik, Film, Kulturtheorie

Veröffentlichungen:

Veröffentlichungen zum Thema Musik, Film und bildende Kunst.

Zuletzt: „Postwertzeichen – Hans Günter Schmitz – Von Kafka bis Loriot“, Zürich 2016